Geschichte der Postkarte


Wusstet Ihr schon ....

 
... dass das Sammeln und Archivieren von Postkarten "Philokartie" genannt wird?
... dass die erste Postkarte im Oktober 1869 von der österreichischen Post herausgegeben wurde? Man nannte sie "Correspondenzkarte".
... dass es in Deutschland erst ab dem 1. Juli 1872 Motivpostkarten gab, die NICHT von der deutschen Post hergestellt waren?
... dass in Europa jährlich mehr als 400 Millionen Postkarten verschickt werden?




 

Und ein paar Informationen über www.schneckenpost.biz:

 

Schneckenpost vertreibt die von der Shopinhaberin entworfenen Postkarten, XXL-Karten, Lesezeichen und Briefpapiere. Alle Fotografien stammen von der Shopinhaberin Kristina Adamiok.

 

Zusätzlich können Produkte folgender namhafter Firmen erworben werden:

- Präsenz-Verlag

- Rössler Papier - Kuverts

- Gutrath Verlag - Postkarten verschiedener Künstler

- Grätz-Verlag - Postkarten, Klappkarten und Adventskalenderkarten

- AvanCarte GmbH - Postkarten und Umschlagkarten

- Taurus-Verlag - Postkarten und Klappkarten verschiedener Künstler, Pola Cards, Inge Löök "the old ladies", bookcards

- Skowronski & Koch Verlag - Postkarten

- Inkognito Gesellschaft für faustdicke Überraschungen mbH

- Cityproducts - Postkarten

- Butt Papierkram - Postkarten, teilweise auf Holzschilfpappe gedruckt

- Art à la Card - Postkarten, teilweise auf Holzschilfpappe gedruckt

- ACTEtre - Tausendschön Postkarten, Lali-Postkarten

- fotoeigen.Art - Postkarten mit Fotografien von Annemarie Oerer

- Hartung Verlag - Kontrastkarten

- abc cards - Blackboard und Moments of Colour

- nobis design - TikiOno, freshfish, Mädchenkunst, brocante, crissXcross, freshfish etc.

- Edition Gollong - Postkarten verschiedener Künstler, u.a. Mila Marquis

- kartenmarie - Kartenmanufaktur für Lieblingskarten

- Verlag 17;30 aus Hamburg - Postkarten mit maritimen Motiven, Sprüchen und StreetART